Häufige Fragen
Bei weiteren Fragen kannst Du mich gerne jederzeit kontaktieren.

Häufig gestellte Fragen

(Gruppenkurse)


Was muss ich zum Kurs mitbringen?

Für die Kinder sind Antirutschsocken oder Finkli von Vorteil. In bequemer Kleidung tanzt und musiziert es sich leichter.


Ich kann nicht singen, ist das ein Problem?

Nein. Es ist egal ob ihr Zuhause oft, selten oder überhaupt nicht singt. Die Lieder sind ganz leicht und die Melodien gehen schnell ins Ohr. In der Gruppe wird alles gemeinsam ausprobiert und jeder singt so gut er kann mit. :)

Brauche ich (mein Kind) Vorkenntnisse?

Nein, in keinem meiner Musikkurse sind Vorkenntnisse nötig. Es geht um spielerisches Erleben der Musik, um das Kennenlernen neuer Lieder, Instrumente und der eigenen Stimme, um die individuellen musikalischen Eindrücke, um die eigene Experimentierfreude an der Musik, um gemeinsames Singen mit anderen Familien/Kindern; ganz einfach um Spass am Musizieren

Was genau machen wir im Unterricht?

Wir lernen gemeinsam neue Lieder, Verse und Bewegungsspiele kennen. Dabei verwenden wir verschiedenstes Material (z.B.: diverse Tücher, Seile, Stofftieren, etc.) und entdecken einfache Instrumente (z.B.: Rasseln, Klanghölzer, Klangstäbe, Glocken, etc.). Die Musikstunde bleibt durch viel Abwechslung immer spannend. Wir bewegen uns frei im Raum, sitzen im Kreis und klatschen, stampfen und singen zusammen oder wir lernen einfache Bewegungsabläufe/Tänze kennen.


Mein Kind spricht noch nicht oder ist zu scheu, um richtig mitzumachen. Sollen wir trotzdem am Kurs teilnehmen?

Ja, unbedingt! Es gibt für alle genug Platz: ob aktive, laute, leise, mutige oder scheue Kinder; alle sind herzlich willkommen. Auch wenn sie vorerst im Unterricht "nur" staunen, nehmen Kinder alles um sich herum wahr. Oft erzählen Mütter, dass die Kinder dann Zuhause alles ausprobieren und nachmachen wollen. :)

Wann können Schnupper- und Einzellektionen besucht werden?

Schnupper- und Einzellektionen können auf Anfrage jederzeit besucht werden (solange noch Platz frei ist). 


Wer darf als Bezugsperson teilnehmen? 

Obwohl es "Eltern-Kind-Singen" heisst, sind natürlich auch Grosseltern, Verwandte,  oder Freunde als Begleitperson des Kindes willkommen. Wichtig ist die aktive Teilnahme der Bezugsperson, denn durch die Vorbildfunktion motiviert sie die Kinder zum Nachmachen.

Sind Babygeschwister im Eltern-Kind-Singen erlaubt?

Jüngere Geschwister können gerne mit in den Unterricht kommen (z.B.: auf einer Decke/ im Tragetuch). Im Mittelpunkt sollte aber das für den Kurs angemeldete Kind stehen. Das Kursgeld gilt für einen Ewachsenen mit einem- oder zwei Kindern (Babies/gratis).

Ich kann eine Lektion nicht besuchen, darf ich diese Stunde nachholen?

Bei Krankheit oder Abwesenheit bitte ich Dich darum mir eine kurze Nachricht zu senden. Verpasste Lektionen dürfen jederzeit (bitte auf Anfrage) in anderen Gemeindezentren/Gruppen nachgeholt werden.

Darf während der Stunde gegessen und getrunken werden?


Das Essen und Trinken (ausgenommen das Stillen) ist in den "nur" 50 Minuten nicht unbedingt notwendig, denn wir werden voll und ganz durch die Musik genährt. :)